Wer hat nicht schon Steine aus dem Urlaub mitgebracht?

Schmuck - regional! - Das authentischste Souvenir von einem Ort!


Fans von Schmuck aus heimischen Steinen können sich freuen. Unter StoneTrip.de ging eine Internetplattform an den Start, die ein beispielloses Angebot an Schmuck aus europäischen Steinenarten bietet. Die Begeisterung für regionalen Schmuck, vor Ort gefunden und verarbeitet, wächst, so wie die Nachfrage nach regionalen Produkten allgemein.

„Der Kunde möchte heute wissen, von wo etwas stammt. Sei es bei dem, was auf den Tisch kommt, oder dem, was ich mir um den Hals hänge“,
betont Dipl. Geogr. Harald Bögl, ein in Branchenkreisen bekannter Großhändler und Initiator des Projekts.

Harald Bögl StoneTrips Initiator Harald Bögl

Der Trend nach sichtbar gemachter Regionalität steigt ständig. Dafür gibt es viele Gründe. Es schafft Identität, stärkt das Miteinander und das Wir-Gefühl.
Aber viel mehr als das: Der Urlauber, der in einer Region die „schönsten Tage des Jahres“ verbracht hat, sich dort wohlgefühlt, sich mit Einheimischen angefreundet hat, vielleicht wieder dorthin zurückkommen will, der möchte etwas mit nach Hause mitnehmen, ihm einen Ehrenplatz gewähren, sich damit schmücken.
Und das soll mehr sein als das übliche Andenken aus dem Souvenirladen, das wahrscheinlich in Fernost hergestellt wurde. Er möchte etwas Einzigartiges, etwas Landestypisches, Authentisches von dort, eine Erinnerung an einen Lieblingsort. Es kann auch der Ort der Hochzeitreise sein, das Herkunftsland der Vorfahren, ein Ort der Sehnsucht

... und was kann dies mehr verkörpern als ein Stein? Ein Stein von dort!

StoneTrip
Wer auf StoneTrip.de klickt, begibt sich auf eine Reise.
Man wählt seinen Lieblingsort und schon bieten sich einem Schmuckstücke aus Steinen dieser Region. Fein verarbeitet, modern designed, handwerklich gekonnt. Man streift mit ein paar Mausklicks durch Länder und Regionen und ist immer wieder erstaunt, was die Erde, gar nicht weit von hier, zu bieten hat.

Durch das Projekt StoneTrip ist es heute möglich, dass Schleifer, die heimisches Material verarbeiten, weltweit Interessenten finden. Ihre mit viel Liebe zum Stein und zur Heimat hergestellten Produkte verdienen es, einem breiteren Publikum vorgestellt zu werden. Ihre Arbeit hätte mehr Sinn, wenn sie nicht allein im Bekanntenkreis oder bei einigen Urlaubern vor Ort Verbreitung fände. Auch regionale Börsen erweitern diesen Radius nur geringfügig.

Zahllose Gespräche mit Schleifern aus europäischen Regionen haben Harald Bögl, der nicht nur Schmuck verkauft sondern auch selbst mit Leidenschaft am Schleifrad sitzt, darin bestärkt, dass die Zeit für das Projekt StoneTrip reif ist. Überall gibt es sie, die lokal produzierenden Steinschleifer. Hierzulande, in Österreich und der Schweiz. Auch auf den Kanaren, an der Cote d´Azur, in der Toskana, auf den griechischen Inseln, in England und an den norwegischen Fjorden sind sie zu finden.

All diese möchte Harald Bögl mit seinem Projekt StoneTrip ansprechen und „mit in's Boot“ holen, denn StorneTrip ist ein Projekt, kein reiner Onlineshop.

Gehen Sie mit uns auf die Reise - den StoneTrip!

Pressemitteilung August 2017



Bildmaterial zum Download



Logo